bdo-bau-design-objekte Logo
Kontakt
garten und landschaftsplanung
umwelt

Umwelt- und Landschaftsplanung ist vorsorgeorientiert und verfolgt einen ganzheitlichen, flächendeckenden Ansatz zum Schutz, zur Pflege, zur Entwicklung von Naturraum und Kulturlandschaft.
Im Rahmen dieser ökologisch-gestalterischen Planungsdisziplin erfolgt die flächendeckende Ermittlung und Aufstellungen von Zielen und Maßnahmen des Naturschutzes und der Erholungsvorsorge.

Daneben gilt es im Vorfeld von Baumaßnahmen und Nutzungsänderungen die entstehenden Eingriffe und Beeinträchtigungen durch geeignete Maßnahmen zu vermeiden oder zu minimieren und durch ergänzende Kompensationsmaßnahmen die nicht vermeidbaren Beeinträchtigungen auszugleichen.

In diesem Zusammenhang sind vielfältige Wechselwirkungen zwischen den natürlichen Schutzgütern wie Pflanzen und Tiere, Boden, Wasser, Klima sowie dem Landschaftsbild zu berücksichtigen.

Umweltprüfungen

Unter dem Begriff „Umweltverträglichkeitsprüfung“ werden zusammenfassend die Umweltverträglichkeitsprüfung – UVS im Zusammenhang mit übergeordneten Plänen und Infrastrukturmaßnahmen (z.B. Straßenbau) sowie die Umweltprüfung im Zusammenhang mit der Aufstellung von Bebauungsplänen und genannt.

Die Pflicht zur Durchführung von Umweltverträglichkeitsprüfungen ist im Gesetz über die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPG) niedergelegt. Hier finden sich detaillierte Vorschriften zu den Grundsätzen, Verfahren, notwendigen Inhalten und prüfpflichtigen Vorhaben, Plänen und Projekten, die im Rahmen von Planfeststellungsverfahren und Plangenehmigungen entsprechend abzuarbeiten sind.

Die Durchführung von „Umweltprüfungen“ im Zusammenhang mit der Aufstellung von Bebauungs- und Flächennutzungsplänen ist weiterhin im Baugesetzbuch (BauGB) geregelt und wesentlicher Bestandteil von Bebauungsplänen für die Ausweisung von neuen Wohn- und Gewerbegebieten.

FFH-Verträglichkeitsprüfungen

Einer FFH-Verträglichkeitsprüfung gemäß § 34 BNatSchG bedarf es, wenn ein Projekt oder ein Plan innerhalb von ausgewiesenen FFH – oder Vogelschutzgebieten aufgestellt werden soll und die geltenden Schutz- und Erhaltungszielen erheblich beeinträchtigt werden können.

Im Rahmen der Relevanz- oder Verträglichkeitsprüfung werden die in den Managementplänen oder den Erhebungsbögen genannten FFH – Lebensräume und Einzelarten flächenscharf erfasst und das geplante Projekt auf möglich Beeinträchtigung der Einzelarten und Lebensräume überprüft. Sofern hierbei erhebliche Beeinträchtigungen im Hinblick auf den positiven Erhaltungszustand festgestellt werden, sind entsprechende Ausgleichsmaßnahmen umzusetzen. Sofern dies nicht möglich sein sollte, ist das Projekt nicht genehmigungsfähig.

Artenschutz /Monitoring

Rechtsgrundlage für den Artenschutz ist das Bundesnaturschutzgesetz. Hierbei wird in besonders und streng geschützte Tier- und Pflanzenarten unterschieden.

Nach § 44 (1) 1 – 3 ist es verboten besonders und streng Tiere zu fangen, zu verletzen oder zu töten (Tötungsverbot), die Tiere während der Fortpflanzungs-, Aufzuchts- und Wanderzeiten zu stören (Störungsverbot) oder Fortpflanzungs- und Ruhestätten zu beseitigen oder zu beeinträchtigen (Schädigungsverbot).

Zur Prüfung ob die genannten Verbotstatbestände verletzt werden, erfolgen Kartierungen der relevanten Artengruppen (z.B. Fledermäuse, Kleinsäuger, Vögel, Reptilien) im Gelände. Sofern entsprechende Vorkommen festgestellt werden, sind Maßnahmen zur Vermeidung und Minimierung der Verbotstatbestände zu ergreifen oder Vorgezogene Ausgleichsmaßnahmen umzusetzen, durch die die örtliche Population gesichert werden kann.

Um die erfolgreiche Umsetzung der im artenschutzrechtlichen Gutachten festgelegten Maßnahmen sicher zu stellen und zur Überprüfung ob durch die durchgeführten Maßnahmen tatsächliche ein Erhalt und eine positive Entwicklung der örtlichen Population erfolgt, schließt sich das so genannte Monitoring an. Hierbei wird über mehrere Jahre der Zustand und die Entwicklung der jeweiligen Population im Gelände erfasst und dokumentiert.

Eingriffs-/Ausgleichsbilanzierung und
Landschaftspflegerischer Begleitplan

Aufgrund der gesetzlichen Vorgaben in § 14 und 15 BNatSchG ist der Verursacher von Eingriffen in Naturhaushalt und Landschaft (Straßen- und Wegebau, Wasserbaumaßnahmen, Leitungsbau usw.) dazu verpflichtet die entstehenden Beeinträchtigungen nach Möglichkeit zu vermeiden und zu minimieren oder durch geeignete Maßnahmen auszugleichen.

Zur Überprüfung und Sicherstellung dieser Vorgaben wird eine Eingriffs-/ Ausgleichsbilanzierung oder eine Landschaftspflegerischer Begleitplan erstellt. Hierbei erfolgt zunächst eine Bestandskartierung im Gelände. Durch die Überlagerung mit dem geplanten Projekt werden die Eingriffe ermittelt und die erforderlichen Vermeidungs- und Minimierungsmaßnahmen oder Ausgleich- und Ersatzmaßnahmen festgelegt.

Landschaftspflegerischer Ausführungsplan/
Ökologische Baubegleitung

Bei größeren Bauvorhaben wird in der Regel die Erstellung eines Landschaftspflegerischen Ausführungsplans notwendig. Hierbei werden die Vorgaben aus dem Artenschutz, den Umweltprüfungen sowie der Eingriffs-/ Ausgleichsbilanzierung konkretisiert und als Ergebnis eine Ausführungsplanung mit Pflanzlisten, Saatgutmischungen, konkreten Baubeschreibungen für Sondermaßnahmen wie Trockenbiotope, Nistkästen, Renaturierungsmaßnahmen, Extensivierungsmaßnahmen usw. erstellt. Die Maßnahmen werden wie die technischen Bauarbeiten in einem Leistungsverzeichnis erfasst und an geeignete Firmen ausgeschrieben. Während der Bauarbeiten erfolgt hier auch die Kontrolle der Bauleistungen vor Ort sowie die Abrechnung und Abnahme der Bauleistungen.

Im Rahmen der Ökologischen Baubegleitung erfolgt die Überwachung und Sicherstellung festgelegten der Vermeidungs- und Minimierungsmaßnahmen während der Bauphase sowie der fachlich korrekte Umsetzung der Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen.

Ökokonto und Kompensationsverzeichnis

Um die vielfältigen Ansprüche an die ökologischen Ausgleichsmaßnahmen zeitlich und räumlich zu entflechten wurde das so genannte „Ökokonto“ eingeführt. Ziel ist es hierbei durch eine flächenübergreifende Gesamtkonzeption möglichst sinnvolle und räumlich zusammenhängende und koordinierte Ausgleichsmaßnahmen bereits im Vorgriff zu den Eingriffen umzusetzen.

Hierbei werden die zu Verfügung stehenden Flächen im Gelände kartiert, in Abstimmung mit dem Eigentümer und der Gemeinde geeignete ökologische Aufwertungsmaßnahmen geplant und bewertet. Nach Umsetzung der Maßnahmen wird die erreichte Aufwertung auf dem „Ökokonto“ gutgeschrieben, so dass bei neuen Eingriffe sehr schnell und unkompliziert den zum jeweiligen Projekt ermittelten Ausgleichsbedarf eine Maßnahmen gegenüber gestellt werden kann. Träger des Ökokontos können sowohl Gemeinden als auch Privatpersonen sein.

Alle Ausgleichsmaßnahmen, die im Zusammenhang mit Plan- oder Baugenehmigungen festgelegt werden, werden in einem öffentlich zugänglichen Internetportal dokumentiert und flächig mit Text und Karten dargestellt. Hierdurch kann verhindert werden, dass eine Fläche oder Maßnahmen für mehrere Eingriffe oder Projekte überplant wird.

Spezialgebiete

Spezialgebiete Im Zusammenhang mit den vielfältigen Aufgaben der Landschaftsplanung sind auch umfangreiche Spezialkenntnisse bei der Umsetzung der geforderten Ausgleichsmaßnahmen notwendig. Nachfolgend werden beispielhaft einige genannt:

  • Anlage von naturnahen Teichen und Gewässerhabitaten
  • Herstellung von Laichgewässern für unterschiedliche Amphibienarten
  • Renaturierung und naturnahe Gestaltung von Fließgewässern und Gewässerufern
  • Herstellung der ökologischen Durchgängigkeit von Fließgewässern
  • Extensivierung und Wiedervernässung von Grünlandflächen
  • Habitataufwertung von naturfernen Waldbeständen (z.B. Auerwild)
  • Herstellung von Reptilienhabitaten
  • Aufhängen und Überwachung von Nistkästen für Vögel, Fledermäuse und Kleinsäuger

Adultes Zauneidechsenmännchen beim Sonnenbad

freiraum

Wir gestalten, planen und begleiten unsere Projekte für private und öffentliche Auftraggeber von der ersten Idee bis zur Fertigstellung.

Hierbei unterstützen wir Sie mit moderner Technik und Computerprogrammen zur 3D Animation. Nach Abstimmung der ersten Ideen planen wir komplett dreidimensional, so dass Sie von Beginn eine räumliche Vorstellung von der Planung erhalten.

Nach Abstimmung der 3D Planung erfolgt die Umsetzung der Planung in Entwurfspläne mit durchkonstruierten Höhen und Flächen, Belägen, Mauern, Sonderkonstruktionen, Entwässerung, Beleuchtung usw.. Nach Abschluss und Freigabe der Entwurfsplanung erfolgt die Erstellung der Ausführungspläne sowie die Ausschreibung und Bauüberwachung der Bauleistungen auf der Baustelle.

Öffentliche Bereiche

Mit unseren öffentlichen Auftraggebern bearbeiten wir die gesamte Bandbreite der anstehenden Projekte, wie z.B.:

  • Platzgestaltungen vor Rathäusern, Schulen oder sonstigen öffentlichen Einrichtungen
  • innerörtliche Straßensanierungen mit Gestaltung der angrenzenden Freiräume
  • Grünflächenplanungen für Parkanlagen und öffentliche Gärten
  • Freianlagengestaltung im Umfeld von Schulen, Krankenhäusern, betreutem Wohnen, Kliniken usw.
  • Freianlagen von Kindergärten mit Spielbereichen
  • Spielplätze / Sport- und Freizeitanlagen / Grillplätze
  • Fitnessparcours für Senioren usw.
  • Friedhöfe
  • Brunnen, Wasserspiele usw. mit den dazugehörigen techn. Anlagen

Private Bereiche

Mit privaten Investoren entwickeln wir ebenfalls die gesamte Palette der Freiraumplanung :

  • Freianlagen zum Geschosswohnungsbau
  • Freianlagen für Hotels mit den dazugehörigen Freizeiteinrichtungen
  • Anlage von Teichen sowie Sickerflächen und Retentionsbereiche
  • Gestaltung von Privatgärten, auch mit Sondereinrichtungen wie Schwimmteiche usw.
  • Campingplätze und Wohnmobilstellplätze
  • Golf- und Sportanlagen

3D-Modellansicht - Konzeption Eingangsbereich, Außenanlagen Familotel Feldberger Hof

profil

Wir bieten Ihnen für alles aus dem Bereich der Garten-und Landschaftsplanung die Komplettlösung.

Unser Tätigkeitsbereich umfasst alle Planungsaufgaben und Leistungsphasen der Freiraumgestaltung, Landschafts- und Umweltplanung sowie dazugehörende Beratung und Dienstleitungen. Unsere Leistungen sind innovative und fachlich fundierte Konzepte und Lösungen. Die Projekte werden in umfassender Sichtweise erarbeitet und berücksichtigen funktionale, gestalterische, ökologische und ökonomische Anforderungen.

Die Herangehensweise ist dabei immer spezifisch; die Lösung impliziert die Kosten- und Nutzenverantwortung und die Termintreue gegenüber dem Auftraggeber.

Es gehört zum Selbstverständnis unserer Büros der Aufgabe entsprechend partnerschaftlich und interdisziplinär mit Architekten, Stadtplanern, Verkehrsplanern, Ingenieuren, Sonderfachleuten, öffentliche Institutionen und Behörden, Städte und Gemeinden sowie lokalen Akteuren und Anwohnern zusammenzuarbeiten.

Umfassendere Informationen erhalten Sie jederzeit auf Anfrage und ein detailliertes Profil finden Sie nachfolgend zum Download

download Profil Referenzen
Profil / Referenzen
projekte

Freiraumkonzept des Familotels Feldberger Hof
Auszüge des Gesamtkonzeptes als Präsentation finden sie hier im PDF Format » PRÄSENTATION

Pflege-und Entwicklungsplan für das Rhinaer-Mösle zur Wiedervernässung der ehemaligen Feucht- und Nasswiesenstandorte im Rahmen von Ausgleichsmaßnahmen für den Neubau der A98.

Planung und Ausführung der Verlegung des Dorfbaches zur Straßensicherung in Niedereichsel/ Rheinfelden

Gemeinde Bad Bellingen / Bauleitplanung mit Änderung des Flächennutzungsplan sowie Aufstellung des Bebauungsplans “Hinterm Hof”

team

Unser Team zeichnet sich besonders durch die interdisziplinären Fähigkeiten aller Teammitglieder aus und setzt sich aus Spezialisten unterschiedlichster Fachbereiche zusammen.

Durch die enge Zusammenarbeit der jeweiligen Spezialgebiete werden alle Gesichtspunkte der jeweiligen Projekte betrachtet und ermöglichen somit eine umfassende Bearbeitung und Untersuchung aller Aspekte.

Haben Sie Fragen, wenden Sie sich an die jeweiligen Teammitglieder eines Fachbereichs.

Unsere Büros in Freiburg und Todtnauberg verstehen sich als ein Team, das trotz unterschiedlicher Verortung in allen Bereichen eng zusammenarbeitet.

team Todtnauberg
Georg Kunz
Dipl. Ing. (FH) Landschaftsplanung
Geschäftsinhaber

tel +49.7671.962870
mob +49.170.3813001

kunz.georg@kunz-galaplan.de
Markus Winzer
Dipl. Biologe
Artenschutz

tel +49.7671.9996591
mob +49.170.1857959

winzer.markus@kunz-galaplan.de
Anika Herb
Master of Science Agrarbiologie
Fachrichtung Landschaftsökologie

tel +49.7671.962872
mob +49.151.53089850

herb.anika@kunz-galaplan.de
Matthias Klauser
Master of Engineering
Landschaftsarchitektur

tel +49.7671.9996592
mob +49.152.02841069

klauser.matthias@kunz-galaplan.de
Carolin Tomasek
Bachelor of Science
Forstwissenschaften

tel +49.7671.9996592
mob +49.160.3101198

tomasek.carolin@kunz-galaplan.de
Manuel Decker
Bachelor of Engineering
Landschaftsarchitektur

tel +49.7671.962872
mob +49.152.27779203

decker.manuel@kunz-galaplan.de
Siggi Kunz
Designerin
Gestaltung / technische Zeichnung
Planunterlagen

tel +49.7671.962872
kunz.siggi@kunz-galaplan.de
Emma & Lotte
Dipl. Büro-Hunde
Mitarbeitermotivation / Stimmungsaufhellung

Anzutreffen bei Anika unter dem Tisch -
aber meist bei Markus,
in der Nähe seiner Brotbox
team Freiburg
Steffen Biller
Dipl. Forstwirt
Landschaftspflege

tel +49.761.58532835
mob +49.151.26695471

biller.steffen@kunz-galaplan.de
Joachim Goebel
Master of Science
Umweltplanung

tel +49.761.58532834
mob +49.171.7851209

goebel.joachim@kunz-galaplan.de
Jonas Bruzinski
Biologe

tel +49.761.58532831
mob +49.176.79700923

bruzinski.jonas@kunz-galaplan.de
Dina Schillings
Magistra Artium
Geographie

tel +49.761.58532832
mob +49.173.7535965

schillings.dina@kunz-galaplan.de
Sonja Zeilhofer
Diplom Biologin

tel +49.761.58532836
mob +49.176.22074138

zeilhofer.sonja@kunz-galaplan.de
Andre Toth
Freier Mitarbeiter

Dipl.Ing.(FH) Landespflege
Artenschutz

tel +49.175.3779252

toth.andre@kunz-galaplan.de
Christian von Plewhe
Freier Mitarbeiter
Dipl.Ing.(FH) Landschaftsarchitektur

tel +49.151.40085914

plewhe.christian@kunz-galaplan.de
kontakt
Die Charakterart Drosera Rotundifolia zwischen Torfmoosen im Hangquellmoor Notschrei / Hochschwarzwald
Home